28 Mai 2011

Gutes Beispiel für Salesch und Konsorten

Wir kennen sie alle, die volksverdummenden Volljuristen, die wegen Kohle jede Hemmung davor verlieren, im Fernsehen dafür zu sorgen, dass der/die vielzitierte Mann/Frau auf der Straße glaubt, im Gerichtssaal geht es zu wie bei den "Hottentotten".

Die nehmen sich alle nichts, zum Beispiel Barbara Salesch, Alexander Hold, Ingo Lenßen und seine Bande oder wie die Volksverdummer alle heißen.

Wie sich manches Gericht das aber tatsächlich vorstellt, wie es im Gerichtssaal zugehen soll, sieht man hier:


Da hat man nicht nur Ordnung zu halten sondern auch Würde zugedeien zu lassen.

PS: Der gespiegelte Mensch ist kein Ordnungshüter und kein Würdenträger.

DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung

Kommentare:

RTL hat gesagt…

Was stand wohl ursprünglich in den zensierten Zeilen?
"Er wird gebeten, sich grölend auf dem Gang nackt mit heruntergelassener Hose aufzuhalten."?

hau26hau hat gesagt…

Der "Zuhörer" einer "Gerichtssitzung" darf aber bereits "Herumstehen" wenn das Gericht eintritt. Beim "Abtritt" darf sich die Öffentlichkeit folgenlos entfernen. Die "Würde" des Gerichts erkennt man oft an der Bekleidung unter der Robe.

kj hat gesagt…

Ich halte die Belehrung für überflüssig und weiss nicht ob sie überhaupt richtig ist.

Wo ist geregelt, das der Zeuge an der Verhandlung nicht teilnehmen darf?

Meines Erachtens kann das Gericht die Öffentlichkeit ganz ausschließen oder den Zeugen höflich bitten, ob er freiwillig draußen bleibt.

Vielleicht habe ich auch die Vorschrift hinsichtlich der Zeugen übersehen, das räume ich ein.

Werner Siebers hat gesagt…

@kj

§ 58 I StPO

kj hat gesagt…

Danke! 394 ZPO kann ich noch ergänzen!

Anonym hat gesagt…

bei gericht geht es doch zu, wie bei den hottentotten. einer der grössten witzvereine in deutschland mit noch witzigeren anwälten, welcher colour auch immer.

ein raum voller krähen, die sich morgens um 8.00 uhr im saal die augen reiben, weil das handycap mit anschlie0endem besäufnis auch langsam langweilig wird.

Anonym hat gesagt…

Die Propaganda-Fernseh-Vorzeigerichter, nämlich Richterin Salesch und der Richter Hold werden entgegen den sonst üblichen Praktiken sicher nach Zeitaufwand bezahlt. Sie werden sich deshalb genauer mit den Rechtsstreiten befassen. Allerdings arbeiten sie auch nicht ordentlich. Formfehler und Missachtungen der EMRK sind auch dort die Regel (siehe http://www.eucars.de/violatio/essay/violatio.htm ).

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de