02 Mai 2011

Ist doch alles in Ordnung!

Es pinkelt einer an eine Hauswand, nennen wir ihn den Pinkler. Plötzlich springen zwei Männer auf ihn zu und beginnen, ihn zu verprügeln. Nennen wir sie die Prügizisten.

Der Pinkler schreit um Hilfe, die Freundin des Pinklers rennt zum Pulk und schreit, die Prügizisten sollen aufhören. Dabei bekommt sie mit, dass es sich bei den Prügizisten um Polizisten im Dienst handelt. Die prügeln weiter.

Darauf ruft die Freundin 110 an und bittet um Hilfe, weil ihr Freund von Polizisten verprügelt wird.

Die Antwort aus der Einsatzzentrale:

Was wollen Sie denn, ist doch alles in Ordnung, sind doch Polizisten vor Ort!

Und aufgelegt!

Die Geschichte geht noch weiter, später mehr davon.

DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung
JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentare:

Geschichtenblogger hat gesagt…

Ich muss zugeben, da fällt mir nicht mehr viel ein.. außer: WTF????

Gruß
Joe

Rechtsanwalt Krause hat gesagt…

Tja, bei manchen Schwerstverbrechern (Bin Laden, der Pinkler, usw.) kann man sich den Prozess nun mal wirklich sparen, da wird gleich mit voller Härte sanktoniert, was das Zeug hält...

laertes hat gesagt…

ist das in braunschweig passiert? in der nähe der südstraße gar? dann verstehe ich den beherzten einsatz, denn: der gieselerwall darf nicht niedergepinkelt werden! ;-)

Anonym hat gesagt…

Was kann man eigentlich der Zentrale? Unterlassene Hilfeleistung? Beihilfe?

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de