07 September 2010

Glatte Lüge

Ein Verwaltungsbeamter berichtet als Zeuge vor Gericht, er habe angeblich freiwillig, ohne Nachfrage und natürlich ohne besondere Vergütung Überprüfungen vorgenommen, für die er nicht zuständig war.

Mir können Zeugen natürlich viel erzählen, aber das muss ich nun wirklich nicht glauben.



DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung
JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentare:

kj hat gesagt…

Wenn es um Ausländerschikane geht würde ich das glatt glauben. Wenn es tief im Osten um Abschiebehaft geht, braucht die zuständige Person nur mal zum Mittag, um den Vertretungsfall anzunehmen. Die machen so was echt mit Begeisterung.
Bei Einweisungen in die Psychiatrie wird diesem noch nachmittags auf den Tennisplatz hinterher telefoniert.

Anonym hat gesagt…

Nun ja, berichten Sie doch auch mal von Ihren Lügen, wenn Sie hier reihenweise ohne jede Namensnennung Schmutz über Zeugen, Anwälte, Richter, Staatsanwälte, Polizeibeamte ausgießen.
Aber Ihre Lügen sind ja von der Stellung als unabhängiges Organ der Rechtspflege und von den Beschuldigtenrechten gedeckt, hätte ich beinahe vergessen.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de