08 September 2009

Jürgen Rüttgers und die Rumänen


Manche Politiker müssten allein schon deshalb ganz schnell in der Versenkung verschwinden, weil sie nicht schlau genug sind, zwischen Wahlkampfsprüchen und möglichen Straftaten zu unterscheiden.

Die Argumentation von Herrn Rüttgers rumänische Arbeitsmoral betreffend war so was von niveaulos, dass man ihn dafür sofort aus sämtlichen politischen Ämtern allein wegen Dummheit entfernen sollte; dass ihm das jetzt eine Strafanzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung eingebracht hat, ist gut, wobei nicht vergessen werden sollte, dass Wahlkampfparolen in der Regel im Namen der jeweiligen Partei abgegeben werden.

Wer solche Parolen nicht unterstützen mag und deshalb Alternativen sucht, sollte am Wahltag den Piratenflashmob unterstützen.

Kommentare:

Kand.in.Sky hat gesagt…

Aus politischen Ämtern wegen Dummheit entfernen (StGB§21?) - da würde Zeitlang ein PersonalKarussel in Bewegung gesetzt werden.
Kinder-statt-Inder kam doch auch gut an. Leider haben die typischen CDU-Wähler (alt & dumm) nicht genau hingehört als Rüttgers die Besteuerung von Renten forderte.
Zielgruppengerecht.

Zurück zum Thema: Wieviele der steuerlich subventionierten Heissluftgebläse (aka, Politiker) wurden denn tatsächlich wegen ihrer Äusserungen belangt?


#k.

Anonym hat gesagt…

wie die reaktionen im postfach der cdu-landeszentrale zeigen, scheint "rumänen und chinesen" bei zwei dritteln auch ganz gut anzukommen.

.~.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de