19 Oktober 2007

Youporn und Arcor: eine unzulässige Verbindung

Arcor muss seinen 2,4 Millionen DSL-Kunden den Zugang zum US-Porno-Portal Youporn sperren. Das hat das Landgericht Frankfurt per einstweiliger Verfügung beschlossen. Begründung: Youporn prüft das Alter nicht gemäß deutschen Jugendschutzauflagen.

Private Sexfilme, Ausschnitte aus Pornos, Werbefilme für Hardcore-Produktion - das Online-Angebot Youporn zeigt alles, was in Deutschland nur nach aufwendigen Alterskontrollen zu sehen sein dürfte. Beim US-Angebot gibt es all das mit deutscher Benutzerführung, kostenlos und ohne Altersprüfung.

Bemerkenswert an diesem Urteil: Ein deutscher Internet-Provider haftet für Inhalte auf ausländischen Seiten mit. Wenn dieser Beschluss Bestand hat, drohen deutschen Providern unangenehme Verfahren.
Quelle: spiegel

Ein wenig akademisch und vielleicht lebensfremd, wenn jeder Jugendliche auf vielen anderen Wegen auf youporn zugreifen kann.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Und vollkommen verfehlt, vgl. § 8 TMG! Hat jemand einen Link zu der Entscheidung?

Anonym hat gesagt…

nicht nur jeder jugendliche. mit zwei bis drei sätzen anleitung würden auch sie das schaffen, herr siebers.

Anonym hat gesagt…

Was ist daran lebensfremd, wenn ein Pornoanbieter mit juristischen Mitteln die Konkurrenz ruhigstellt?

Udo Vetter nennt Ross und Reiter in seinem Blogeintrag.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de