20 Juni 2012

Oberstaatsanwalt bekommt auf die Glocke

Das muss man sich mal trauen: Einen Oberstaatsanwalt umzuhauen. Also nicht so mit kurzem Söckchen oder tiefem Ausschnitt, sondern mit der Faust, und das noch im Gerichtssaal.
Mitten im Gerichtssaal hat ein Rocker der berüchtigten "Hells Angels" den anwesenden Oberstaatsanwalt aus Tübingen (Baden-Württemberg) mit einem Fausthieb zu Boden gestreckt. Der schlaggewaltige Mann ist Mitglied der Reutlinger "Hells-Angels"-Gruppe und steht wegen versuchten Totschlags in einem anderen Fall vor Gericht. Jetzt sitzt er zudem auch noch in U-Haft.
Quelle: t-online


DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung
JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentare:

aufdiefresse hat gesagt…

Wo ist das Problem? Der Oberstaatsanwalt wird schon selbst schuld gewesen sein.

Schließlich ist er es, der nicht an die Unschuld des Angeklagten glaubt. Dann gibt's halt auf die Fresse.

B. Lustigt hat gesagt…

Statt "Das muß man sich mal trauen" hätte man auch schreiben können "so bescheuert muß man erst mal sein"

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de