02 Oktober 2006

Betrugsermittlungen gegen Wohnungsbaugenossenschaft

Wie die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt bekannt gab, ermittelt die Staatsanwaltschaft Darmstadt gegen die Hansa-Bavaria Wohnungsbaugenossenschaft eG ( Rödermark ) wegen des Verdachtes des Kapitalanalgebetruges ( Az. 610 Js 41881 / 06 WI ).

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt sieht in dieser Tatsache einen möglichen Grund für eine außerordentliche Kündigung der Mitgliedschaft in der Genossenschaft. Daneben kommt auch die ordentliche Kündigung in Frage.


Quelle: Volksstimme

Hoffentlich wird das Geld der Genossen gerettet.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

bin nächste opfer von hansa-bavaria,10 jahren gespart und jetzt ist geld weg.

Anonym hat gesagt…

Wir auch! Die bestätigen die Kündigung und zahlen nicht!
Man bekommt nicht mal einen Kontoauszug! Ziehen um, teilen niemand Ihre neue Anschrift mit.
Die sind wahrscheinlich total pleite! Hilft nur Sammelklage wegen Betrug / Anlagebetrug.
Aktuelle Anschrift von Januar 2013:
HANSA-BAVARIA Wohnungsbaugenossenschaft eG, Uhlandstr. 16, 63762 Großostheim,
Telefon 06026-998830 Telefax 06026-9988369 - Vorstand: Michael Müller und Alfred Lackner.
Vorsitzender des Aufsichtsrat: J. Rummel
Bankverbindung: Raiffeisenbank NeustadtVohenstraußen eG Konto-Nr. 464228 - BLZ 74363189
Da gibt es sicher vile die davon betroffen sind. Wurde ja mal auf Veranstaltungen in Kneipen vertrieben!
Um die sollte mal sich die Staatsanwaltschaft kümmern!

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de