01 Juli 2010

Ich bin verprügelt worden

Es ging schon irgendwie blöd los; langsam in die Montur geschält, um die 150 km zum Gericht kurz auf dem Motorrad abzureißen, schon fängt es an zu regnen.

Egal, ein Blick zum Himmel in die angepeilte Himmelsrichtung zeigte auch eher blauen als grauen Himmel. Klappte auch, nach 10 km war der Regen überstanden.

Im Gericht angekommen dann zunächst die Enttäuschung, dass die für den heutigen Tag geplanten Aktivitäten ins Wasser fallen, weil bestimmte Akten nicht vorlagen. Schnell Schluss, und wieder auf den Feuerstuhl und zurück.

Heute hatte ich dabei eine Jacke an mit einem Gürtel, den ich dann wohl nicht so ganz richtig zugezogen habe. Jedenfalls löste der sich dann auf der Rückfahrt so, dass er zwar nicht wegflog, dass aber die Seite mit dem Gürtelschloss begann, sich flatternd um meinen Oberschenkel zu kümmern.

Das alles bei einer Geschwindigkeit jenseits von Böse und ganz Böse; bis ich dann in die Eisen gehen und anhalten konnte, hatte mich mein eigener Gürtel heftigst verprügelt, die blauen Flecken am Oberschenkel werden mich wohl noch einige Tage an das flatternde Teil erinnern. Den Dominagürtel werde ich jedenfalls entsorgen, braucht eh kein Mensch.



DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung
JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentare:

RA T. Feltus hat gesagt…

Ich würde ihn bei e-bay versteigern. Mit der Vorgeschichte und dem großen Einsatzspektrum...
Pauli hat auch aus mutmaßlichen Teilen einer Domina-Ausstatung Kapital schlagen können.

Gespendet kann der Betrag ja dann werden.

RA JM hat gesagt…

Kleiner Tipp aus eigener Erfahrung: Draufsetzen.

Monsi hat gesagt…

göttliche Prügel?

Andreas Neuber hat gesagt…

Ich würde ihn bei e-bay versteigern. Mit der Vorgeschichte und dem großen Einsatzspektrum...
Pauli hat auch aus mutmaßlichen Teilen einer Domina-Ausstatung Kapital schlagen können.

Gespendet kann der Betrag ja dann werden.

Das hatten wir doch schon einmal. Waren es da nicht Badeschlappen ?

Kerstin Rueber hat gesagt…

Beim Lesen der Überschrift schoß mir durch den Kopf: Kollegin Braun anrufen, Perlenkette ausborgen, Nebenklagemaus für Werner geben.

Werner Siebers hat gesagt…

@Kerstin: Euch beiden würde ich glatt als Nebenklagemäusepärchen beauftragen, das wär mir ein fürstliches Honorar wert!

Aber bitte beide mit Perlenkette und Schottenrock, vielleicht noch Dutt.

RTL und SAT1 werden das Honorar sicher sponsern ;-)

Lore hat gesagt…

Ich würde dafür plädieren, dass bei allen Feuerstuhlbesitzern, die mit Geschwindigkeiten "jenseits von Böse und ganz Böse" fahren, ein derartiger Gürtel zur Pflicht wird. :-D

Wäre doch nur ausgleichende Gerechtigkeit, da sie doch selten mal erwischt werden und das Staatssäckl kaum füllen helfen.

Bei mir behaupten komischerweise die "Freunde und Helfer" immer, dass sie 64 bei erlaubten 50 gemessen hätten, bei abzüglich 3 reicht es dann immer gerade, um mit 20 Euronen weniger in der Tasche am Ziel anzukommen.

Anonym hat gesagt…

Hm, vielleicht war ja der Gürtel ein Anhänger der Drecksacktheorie: Wenn er diesmal nichts verbrochen hat, irgendwann war bestimmt mal eine Geschwindigkeitsübertretung dabei und jetzt gibt es saures...

Anonym hat gesagt…

Recht so! :-) Ich bin wirklich niemand, der sich über jeden Lärm oder Verkehrsrowdy aufregt, man fährt ja selbst nicht immer umweltfreundlich. Aber gegen Motorradfahrer reagiere ich zunehmend allergisch.

Wenn man durch einen einsamen Wald spaziert oder abends friedlich in seinem Bett liegt, dann jemand sein Motorrad so weit aufdreht, daß es im Umkreis von 5 km tausende von Menschen nervt, frage ich mich, mit welchem Recht Motorradfahrer für sich in Anspruch nehmen, viele Mitmenschen auf diese Weise zu belästigen. Gleiches gilt für Quad-Fahrer. Aber eigentlich auch für die Besitzer von Kleinflugzeugen.

Wobei ich mich auch darüber wundere, daß solche Lautstärken bei Autos und Rasenmähern selbstverständlich verboten sind, es mir ebenfalls untersagt ist, auf meinem eigenen Grundstück zu jeder beliebigen Tag- und Nachtzeit zu lärmen, es mir aber keineswegs verboten ist, VOR meinem Grundstück mit unerträglicher Lautstärke Lärm zu produzieren, indem ich "ganz legal" die Straße nutze und mit Vollgas 14 sinnlose Runden um den Block drehe.

Lavandula hat gesagt…

... macht die Dosenfraktion einen Fehler kommt der ADAC -> bei uns Grieneisen.
Geschwindigkeiten jenseits von Gut und Boese verbieten sich da eigentlich von selbst.
Gegenseitige Ruecksichtnahme (auch laermmäßig) steht jedem gut und Feindbilder allen schlecht!
... diese Radfahrer immer und erst dieser Spielplatzlärm!

Werner Siebers hat gesagt…

Diese Meckerei mag ich nicht so richtig hören. Die Lautstärke unserer Motorräder hat nichts mit der Leistung oder der Geschwindigkeit zu tun, weder die Blackbird noch die K1300S fallen durch irgendein pubertäres Geröhre auf.

Außerdem fahre ich persönlich nie "only just for fun", sondern nur, um berufliche Termine wahrzunehmen, sei es nun Koblenz, Stuttgart, Gera, Kassel oder Kiel. Für Laptop und Robe ist immer Platz, was braucht man mehr.

Anonym hat gesagt…

Natürlich nicht... wenn man selbst draufsitzt, hört man den Krach auch dann nicht, wenn man mit Geschwindigkeiten "jenseits von Böse und ganz Böse" fährt. Dafür kann man sie noch in mehreren Kilometern Entfernung vernehmen.

Ich wohne nur in der Nähe einer Bundesstraße. Während selbst LKW-Lärm einigermaßen erträglich von der Vegetation absorbiert wird, beschallen Motorräder das ganze Tal kilometerweit. Und da Motorräder vermehrt nur noch von Männern Ihres Alters gefahren werden, muß man sich über diese pubertäre Rücksichtslosigkeit schon sehr wundern.

Ist aber nicht Ihr Fehler. Solange die Politik vor bestimmten Lobbyistenverbänden einknickt oder Behörden aus Bequemlichkeit nicht einschreiten, werden wir immer und überall mit bestimmten Belästigungen leben müssen. Ich nehme mir die Freiheit, die motorradfahrenden Nachbarn auf meine Art zu belästigen (seit wann ist Rasenmähen verboten, wenn andere im Garten grillend Weltmeisterschaft schauen...? :-) ).

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de