30 November 2007

Die Hölle in Moskau

Tausende von jungen Frauen werden in Russland gegen ihren Willen von der russischen Mafia festgehalten und zur Prostitution gezwungen. Nun zeigt ein Video, das die Polizei heimlich drehte, den wahren Horror.

Geschlagen und malträtiert von einer 25-jährigen Bordellbesitzerin: Die Bilder zeigen die Hölle, in der drei junge Russinnen lebten. In den Aufnahmen sind die Körper der jungen Frauen zu sehen, teilweise von blauen Flecken übersät.

Nach der Aufdeckung des Falles konnten diese Frauen freigelassen werden, doch die Polizei ist sich bewusst, dass es noch hunderte von illegalen Bordellen in Moskau gibt, in denen mit Sicherheit ähnliche Bilder aufgenommen werden könnten.
Quelle: 20min.ch

Obwohl der Zusammenhang nahe liegt, wollen bei uns die Ermittlungsbehörden nicht hinnehmen, dass gerade aus diesem Grund nach Deutschland kommen und freiwillig der Prostitution nachgehen, gerade weil die Bedingungen in der Regel deutlich besser sind.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich kann ja verstehen, daß die Frauen diesem Märtyrium entkommen wollen, aber das mit der Prostitution in Deutschland ist dann doch eine etwas, sagen wir, bemerkenswerte Art der Freiwilligkeit.

Anonym hat gesagt…

Diese Frauen sind doch auch als Sexsklavinnen in deutschen Bordellen anzutreffen.
Die SPD-Frauen von Frankfurt am Main haben vor und während der Fußballweltmeisterschaft Unterschriften gegen Zwangsprostitution gesammelt- unbeachtet von der Presse.
Warum berichten nicht endlich einmal alle Blogger ueber Menschenrechtsverletzungen in Deutschland? Staendig Menschenrechtsverletzungen anderer Länder anzuprangern,ist pharisäisch wenn dieselben Probleme auch in unserem Lande existieren. Die Medien meiden solche Themen - aus welchen Gruenden auch immer.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de