28 April 2010

Bugatti im Nacken

Irgendwie irritierte mich heute morgen auf der A39 in Richtung A2 etwas: Schnell näher kommendes Licht im Rückspiegel.

Das war insoweit etwas verwunderlich, weil sich meine Tachonadel am Motorrad etwa bei etwas mehr als 290 km/h eingependelt hatte.

Ich ließ dann das Fahrzeug großzügig vorbeirauschen, das ging auch recht schnell. Ok, ein Bugatti Veyron mit rotem WOB-Kennzeichen, da hilft dann auch kein nicht ganz so langsames Motorrad mehr.



DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung
JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentare:

Rechtsanwalt Krause hat gesagt…

Jaja, wir Wolfsburger sind halt von der schnelle Sorte...

RA Munzinger hat gesagt…

Immer diese Testfahrer....

JensMueller hat gesagt…

War das im Osten, oder wo sonst ist so eine Geschwindigkeit der Verkehrslage angepasst?

RA JM hat gesagt…

... "mehr als 290 km/h" - Die Botschaft höre ich wohl ... ;-)

Werner Siebers hat gesagt…

Ich habe mir eingebildet, auf Sicht zu fahren ;-)

Anonym hat gesagt…

Gratulation zum umsichtigen Fahrstil. Viele Fahrer vernachlässigen es ab 250 oft, den rückwärtigen Verkehr ausreichend und regelmäßig zu beobachten.

Werner Siebers hat gesagt…

@JensMueller
A39 in Richtung A2 aus Richtung Süden kommend - genauer kann ich nicht.

Martina hat gesagt…

Treffen sich zwei Idioten auf der Autobahn ...

(Könnte der Anfang eines Witzes sein, ist aber leider keiner.)

Werner Siebers hat gesagt…

@Martina

Ich freue mich immer, wenn ich es schaffen kann, dass genau die, die ich erreichen will, auf genau das Thema genau so reagieren, wie ich es gern hätte.

Trolls als Marionette ist wie warmer Schokoladenkuchen. Einziger Nachteil der Schmerz auf den Oberschenkeln, vom Draufklatschen.

Heute versuch ich mal 300,00 km/h, werde extra die andere Maschine nehmen.

Carsten R. Hoenig hat gesagt…

Hömma. Dieser Bugatti, das ist doch eigentlich ein VW, oder? Du läßt Dich also von einem VOLKSwagen nach hinten durchreichen??

Schau Dir das Mopped nochmal genauer an: Rechts oben, das ist so ein Griff, den man drehen kann ...

Kand.in.Sky hat gesagt…

Im Bugatti sass mutmasslich ein umsichtiger Testfahrer.
Umsichtig da der alte Fahrschullehrsatz zugrunde genommen wurde einen Gefahrenort schnell zu verlassen.


#k.

Thomas hat gesagt…

Hehe, kann ich völlig nachvollziehen. Bei mir ist's allerdings kein Motorrad, sondern ein alter aufgemachter M3 - hat auch nicht mehr gekostet als ein neuer Golf. Der Tacho hört aber schon bei 280 auf... Ist mir immer wieder ein innerer Reichsparteitag, auf der ganz rechten Spur an irgendwelchen Kriechern auf der ganz linken Spur vorbeizufliegen :-)

Rechtsanwalt Krause hat gesagt…

Warum hast Du eigentlich kein Foto gemacht, um es hier einzustellen?

Anonym hat gesagt…

Ok, Bugatti Veyron von hinten und von welchem Motorrad wird geredet? Das würde mich nun doch auch mal interessieren.

Mantafahrer hat gesagt…

Beim nächsten Werkstattbesuch: "Wir haben Ihren Tacho neu justiert. Er hatte eine Abweichung von 30 % nach oben. Haben Sie nichts gemerkt?"

Werner Siebers hat gesagt…

BMW K1300S ohne Manta-Tachozuschlag.

Werner Siebers hat gesagt…

Und dann haben wir noch eine CBR 1100 XX Blackbird im Stall, die ist noch eine Spur schneller - auch ohne Mantazuschlag.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de