26 August 2010

Gut und schnell

Angenehm, wenn man hin und wieder doch mal wieder auf unkomplizierte Profis in Gerichtssälen trifft, mit denen man kurz das Ziel erörtert und wenn das Ziel von allen getragen werden kann, dann auch eine kurze und schnelle Erledigung findet.

So geschehen heute im Amtsgericht in Halberstadt, auf dem Gang mit dem Staatsanwalt dann auch gleich eine andere Sache fördern können, so macht Zusammenarbeit, auch wenn man völlig verschiedene Positionen vertritt, richtig Spaß.

DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung
JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentare:

Rechtsanwalt Jens Glaser hat gesagt…

So ist es eben im Osten. Da wird noch schnell und konstuktiv und überhaupt gearbeitet.


PS: Hättest mal auf einen Kaffee hier aufschlagen können.

hau26hau hat gesagt…

Ich dachte, Schnellgerichte gibt es nur bei McDonald's.

kj hat gesagt…

Manchmal läßt es sich mit denen, die einen schlechten Ruf haben (da fällt mir jetzt die (Champagnerrunde ein), erstaunlich gut und zügig zusammen arbeiten.

Die Anwälte im Osten sind meist realistischer was als Ergebnis rauskommt, sind aber oft zu staatstragend und holen nicht immer das letzte für Mandanten aus. Vor allem schauen sie zu wenig in Kommentar, Rspr. und Literatur. Ist aber nur eine Tendenz, solche gibt es drüben wie hüben.

Aus der Sicht des Angeklagten ist langsam, unkonstruktiv und kein Knast besser als schnell und konstuktiv einzufahren.

Anonym hat gesagt…

@hau2hau:

Das bei McDonalds sind "Fertiggerichte". Da wird nur kurz was aufgewärmt - und sei es der Kaffee - und dann kann man das [Urteil, Anm. d. R.] gleich mitnehmen.

hau26hau hat gesagt…

Fast Food = Fertig Gericht?

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de