10 Juni 2010

Eine Runde für alle

Ich telefoniere mit einem Richter, den ich schon vielen Jahre kenne und mit dem ich -durchaus positiv- schon so manchen Kampf ausgetragen habe, oft aber auch schnelle und gute Lösungen gefunden habe.

Der Grund meines Anrufes ist die Tatsache, dass ich einen Termin nicht wahrnehmen kann, weil ich in einem anderen Verfahren wegen maximal denkbarer Unflexibilität dieses anderen Gerichts eine Terminüberschneidung nicht lösen kann.

Ich sage ihm deshalb, ich "bin verhaftet", komme aber nicht mehr dazu, den Satz mit "in einem anderen Verfahren und kann nicht kommen" fortzuführen, weil er sofort losprustet und mir mitteilt:

"Wenn das stimmt, gebe ich hier sofort eine Runde für alle aus!"

Gut, dass es Richter gibt, mit denen man auch auf einer nicht so ganz bierernsten Ebene kommunizieren kann.

DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung
JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nur Bier? Hätte erwartet, das in den Strafkammern bundesweit die Champagnerkorken knallen.

kj hat gesagt…

Sind Sie so schlecht, dass Sie selbst in der letzten Liga des Amtsgerichts kein ebenbürtiger Sparringspartner sind, mit dem es sich zu messen Freude bereitet?

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de