27 Juni 2010

Gefälligst Zeichen geben!

Herrliches Wetter, früh am Morgen, an nichts Böses denken, insbesondere nicht an Verkehrsregeln und gute Deutsche. Auf dem Fahrrad durch den Park.



Gemütlich will ich von einem Weg in den anderen abbiegen, von dort kommt mir ein Herr jenseits der Rentenschwelle langsam entgegen und ruft mir aus ungefährdeter Entfernung von etwa 5 Metern empört zu:

Gefälligst Zeichen geben!

Jetzt bin ich natürlich verängstigt; hoffentlich zeigt er mich jetzt nicht wegen einer Ordnungswidrigkeit an. Vielleicht erkennt er mich ja auf einer Wahllichtbildvorlage.


DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung
JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentare:

Jens hat gesagt…

Wo soll denn eine bestimmte Art, das Abbiegen anzuzeigen, vorgeschrieben sein? Die Vorschrift, Fahrtrichtungsanzeiger zu verwenden, ist für Fahrräder außer Kraft gesetzt, da eben solche an eben diesen verboten sind.

Detlef Burhoff hat gesagt…

kommen Sie mal nach MS, da können Sie was erleben.
@ Jens: Zumindest zivilrechtlich könnte es aber dennoch Probleme geben :-)

Carsten Weber hat gesagt…

Was ist das denn für ne Kamera (*sofort haben wollen*)?

Werner Siebers hat gesagt…

@CarstenWeber Sony bloggie MHS-PM5 mit aufsetzbarer 360° Linse - der Kracher, kann ich nur empfehlen.

Werner Siebers hat gesagt…

@Detlef Burhoff: In Münster oder Osnabrück würde ich nur Panzer fahren, nie im Leben Fahrrad ;-)

RAlupo hat gesagt…

und ich bin jetzt der "gute Deutsche"? versteh' ich nicht...

Alexkul hat gesagt…

Ja, gibt es. Sieht gut aus.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de