13 Juni 2010

Polizist mit Quarzsand - Handschuhen in Berlin

Erwischt!!!

Weil er verbotene »Quarzsand-Handschuhe« trug, muß sich ein Berliner Bereitschaftspolizist einem Disziplinarverfahren stellen. Pressefotografen waren die Kleidungsstücke bei einer linken Demonstration in Berlin-Kreuzberg am Sonnabend aufgefallen. Als sie versuchten, diese zu fotografieren, versteckte der Beamte seine Hände. Andere Einsatzkräfte reagierten, indem sie versuchten, Kameraobjektive zu bedecken. Der Verdächtigte flüchtete in ein Polizeifahrzeug. Auf Nachfrage erklärte der zuständige Hundertschaftsführer, daß die Handschuhe im Fahrzeug in Augenschein genommen wurden, sie waren mit Quarzsand gefüllt. Der Beamte sei daraufhin abgezogen worden, ein Disziplinarverfahren wurde eingeleitet.

Quelle: jungewelt

DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung
JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentare:

HHmyPearl hat gesagt…

So langsam packe ich meine Handschuhe mit den Hufeisen wieder aus. Die sollen natürlich nur mir Glück bringen...
In diesem Sinne... ;-)

Helmut Karsten hat gesagt…

Ich kann mir das nicht vorstellen. Das war bestimmt eine Versuchsapplikation eines neuen, und wegen verbesserter hautverträglichkeit beschwerten, Spezialmagnesiumpuder. Denn, wäre das richtiger QUARTZSAND gewesen, könnten böse Zungen behaupten, die neue SA, SS läuft schon wieder.....

Jens hat gesagt…

"Andere Einsatzkräfte reagierten, indem sie versuchten, Kameraobjektive zu bedecken."

Gibt es dafür auch ein Diszi?

Anonym hat gesagt…

Es mag ja eine dumme Frage sein - aber könnte mal jemand einem Zivilrechtler erklären, was das Problem mit Quarzsand und Quartzsand ist?

Danke

Werner Siebers hat gesagt…

Quarzsandhandschuhe, auch als schlagkraftverstärkende Handschuhe bekannt, sind Handschuhe, die am Handrücken und im Bereich der Knöchel mit Protektoren aus feinem Quarzsand, seltener auch aus Bleistaub, versehen sind. Oft sind sie zusätzlich noch mit einer schnitthemmenden Einlage aus Kevlar ausgestattet.

Durch die Sandverstärkung wirken – ähnlich wie beim Einsatz von Schlagringen – Faustschläge, die mit solchen Handschuhen ausgeteilt werden, deutlich stärker.

BV hat gesagt…

Bin ja mal gespannt, was jetzt wieder gemeckert wird. Ein Lob für das auf den ersten Blick konsequente Vorgehen wird aus den einschlägigen Kreisen ja nicht zu erwarten sein.

@Anonym:
Solche Handschuhe können beim Zuschlagen erheblichen Schaden anrichten - also deutlich erheblicheren als normale Handschuhe. Einfach mal bei Wikipedia nach "Quarzsandhandschuh" suchen...

Anonym hat gesagt…

uii, der wird bestimmt richtig doll bestraft ... 2 Tage Freizeitausgleich bei vollem Sold oder so

kj hat gesagt…

Ja und? Der wollte sich nur effektiv schützen, selber verprügelt zu werden. Für alles andere gibt es keinen Beweis. Würde mich auch ankotzen, die Rechten vor den Linken schützen zu müssen. Da jammert man über den Holocaust, lässt aber die braunen Aufmärsche zu, nur weil ein paar V-Leute mitmischen. Rauschgifttäter bekommen auch keinen Freibrief, allenfalls eine geringfüge Strafmilderung, wenn Sie auf V-Leute reinfallen.

kj hat gesagt…

Nur zur Klarstellung, wegen des Wortes "jammern". Aufgrund des Holocaust sollte man gegen Rechts und Fremdenfeindlichkeit vorgehen.
Möchte nicht missverstanden werden.

Clyde hat gesagt…

20 Monate Haft und Entlassung aus dem Dienst werden es wohl nicht werden?
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,432489,00.html

http://www.cbsnews.com/stories/2008/09/24/national/main4475167.shtml

Quarzsandhandschuhe sind schließlich keine Penispumpe.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de