21 Februar 2010

Das Nest wird meist von oben beschmutzt

Die Bundesrechtsanwaltskammer sollte sich einfach nur schämen, über die Fachkompetenz will ich gar nicht ins Denken kommen.

Dem Bundesverfassungsgericht lag ein gebührenrechtliches Problem vor. Wie so oft wurden die Stellungnahmen denkbar beteiligter Institutionen eingeholt. Und die Herrschaften der Bundesrechtsanwaltskammer haben Stellung bezogen: Zu Lasten des Kollegen, der um seine Gebühren kämpfte!

Gut, dass sich das Bundesverfassungsgericht nicht davon beeinflussen ließ, dass die eigene Berufsorganisation gegen die Interessen der eigenen Mitglieder Stellung bezogen hat und mehr als deutlich zu Gunsten des Kollegen entschieden hat.
Es ist schon bodfenlos, wenn die eigene Zwangsberufsorganisation, die von den Zwangsbeiträgen der Mitglieder bezahlt wird, sich gegen deren Interessen stellt.

BVerfG BvR 2251/08, StV 2010, 87 ff. nachzulesen, was die Großkopferten so abgesondert haben.



DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung



Es ist nicht die Rosette, aus dem das fällt, was das Netz beschmutzt.

JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentare:

Klabautermann hat gesagt…

So ein Quatsch. Von jedem Bezirksrevisor erwarten Sie doch auch, dass er nach bestem Wissen das Gesetz anwendet und nicht nur ans Sparen denkt ...

Werner Siebers hat gesagt…

Häähhhh ?????????

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de