20 April 2010

Hirngespinste

Weil mein Mandant in Richtung seines Kollegen lief, der gerade mit der Festnahme eines Punkers beschäftigt war, musste der Polizeibeamte natürlich davon ausgehen, dass ein rechtswidirger Übergriff des Mandanten auf den Kollegen Polizeibeamten unmittelbar bevorstand. BASTA!

Deshalb musste der Polizeibeamte meinen Mandanten auch mit einem gezielten Faustschlag von den Beinen holen. BASTA!

Blöd nur, dass sich das auf einem Bahnhof abspielte und sich der festnehmende Beamte und mein gefährlich heranstürmender Mandant auf verschiedenen Bahnsteigen befunden haben und sich dazwischen eine doppelspurige ICE-Trasse befindet.

Aber vielleicht sollte mein Mandant dem ihm vor die Fresse hauenden Polizeibeamten dankbar sein, dass der Mandant so daran gehindert wurde, vor einen Zug zu laufen.

BASTA!

DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung



JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentare:

NEBGEN - rough justice hat gesagt…

Seien Sie doch froh! In Hamburg hätte der Polizeibeamte geschossen... ;-)

Anonym hat gesagt…

... und in Regensburg hätte er sein Magazin leergeschossen, nachgeladen und bis zum Quorum von 16 Treffern weitergeschossen.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de