15 März 2009

Leben und Tod

Und wenn ich denn schon mal bei Urlaubsliteratur mit Berufseinschlag bin, kann ich "Leben und Tod - Ein Kommando-Offizier erzählt" jedem ans Herz legen, der einen guten Magen hat und Gelesenes nicht zu intensiv in Träumen nacharbeitet.

Harald Enoch, dessen Schreibe alles andere als perfekt und teilweise schwer zu ertragen ist, schildert auf brutale Weise das, was von Kriegen gern verheimlicht wird. Und dem Strafverteidiger gibt es die Sicherheit, dass viele dieser oberwichtigen SEK-Matchos und LKA-Möchte-Gern-John-Waynes nichts weiter sind als selbstüberzuckerte Arroganzlinge, die im wahren Leben ihre Geschäfte auch nur auf Porzellan-Schüsseln erledigen.

Und, wer Harald Enoch kennt, weiß, dass es so oder eher noch schlimmer war und heute sicher auch noch ist, vielleicht nur technisch noch perfekter.

Aber hier



kann man selbst diesen Gedanken ertragen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Machen Sie Urlaub im Eisbärgehege?

Werner Siebers hat gesagt…

Nein, Knut wäre es hier viel zu warm. Und wer ein wenig den Stil von Cesar Manrique kennt, weiß, wer das Paradies entworfen hat, in dem ich hier wohnen darf.

Werner Siebers hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Kerstin Rueber hat gesagt…

Neiiiiin, nicht dass ich neidisch wäre ob des schönen Wetters, des türkisfarbenen Pools, der stylischen Behausung aber: noch mehr von diesen Bildern und ich schick dir Panoramaaufnahmen vom Koblenzer Landgericht - in bunt, was ob des Wetters ohnehin aussieht wie Schwarzweiß *grummel*

Anonym hat gesagt…

Das zum thema buch von h. Enoch mag stimmen. Ich selber mag die beiden bücher sehr und bin begeistert. Ich bin der sohn des autors und somit ist es mein anliegen meinen vater endlich ausfindig zu machen. Er irst mitlerweile aus der haft eines damaligen indizien prozesses entlassen und ich bitte s.ie Herr Siebers,falls sie noch kontackt zu meinen vater haben das er s.ich bei mir melden kann um seinen enkel zu sehen unter der nummer 015255192657. Mit freundlichen grüpßen. Bruce kietz. 17.9.87 in haldensleben

Linus Henn hat gesagt…

Das erste Buch habe ich regelrecht verschlungen, und bin verzweifelt auf der Suche nach dem zweiten. Kenne weder die ISBN noch den Titel oder andere Hinweise.
Bin dankbar für jeden Tipp.
Das erste zu lesen ist etwas gewöhnungsbedürftige, wegen der Aussprache, aber man gewöhnt sich dran.
Bruce, ich hoffe Du hattest/hast Erfolg mit deiner Suche.
Desweiteren alles erdenklich Gute für Dich und deine Familie, ob vollständig oder unvollständige Familie.
Gruß Linus

Anonym hat gesagt…

Danke linus ne hatte keinen erfolg. Der is wie luft taucht auf, geht, kommt oder nicht. N alter schüler von ihm ist derzeit mein anti aggres.trainer und der weiss scheinbar mehr als ich. naja keine ahnung vll hat er ja auch nur meiner mutter zur liebe als vater bestellen lassen, und mein opa hatte recht das meine mutter ne gewisse leichtigkeit hatte. Wie auch immer danke für deine wünsche.
Gruss Bruce

Anonym hat gesagt…

Und mittlerweile ists auch egal. Werde diesen monat 27 und 27 jahre auf n typen hoffen,is als kerl auch irgendwie schwul.

Linus Henn hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Linus Henn hat gesagt…

Hey Bruce, da hast wohl Recht.
Hier mal meine HandyNr. 01744112064. Wäre echt klasse, wenn Du mir mal sagen kannst, wo und wie ich das zweite Buch bekomme.
Habe alles im Netz durchfotstet und nix gefunden.
Whatsapp habe ich auch.
Gruß Linus

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de