06 März 2012

Es wird immer schlimmer mit den Bullen


Er war wie viele seiner Kollegen. Drahtig, cool, ein wenig O-beinig, so eine Mischung zwischen tierischen Djangos und Bonds. So, wie sehr viele von ihnen aussehen, Bullen-Mainstream so zu sagen.

Im Umgang mit den Gegnern natürlich gnadenlos, jedenfalls, wenn der Gegner schwächer ist. Konsequent durchgreifend, bis der Gegner chancenlos am Boden liegt. Wie Bullen so sind, immer öfter leider jedenfalls.

Und jetzt die Grenze überschritten. Den Gegner nicht nur kampfunfähig gemacht sondern totgetreten. Schrecklich dieser Bulle.

In Immenstedt im Kreis Nordfriesland hat ein Zuchtbulle am Dienstag einen 36 Jahre alter Mann auf einem landwirtschaftlichen Hof getötet. Der Betriebshelfer hatte am Morgen die Gitterbox des Bullen betreten, weil er das Tier füttern wollte und sei niedergetrampelt worden, teilte die nordfriesische Polizei mit. Der Landwirt fand den Mann bereits tot auf, der Notarzt eines eigens herbeigerufenen Rettungshubschraubers konnte den 36-Jährigen nicht reanimieren. Das Tier wurde zur Notschlachtung freigegeben.
Zuchtbullen können nach Angaben der Landwirtschaftskammer bis zu 1,2 Tonnen schwer werden.

Quelle: Newsticker



DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung

Kommentare:

Gast hat gesagt…

Fürwahr eine lustige kleine Begebenheit, wie geschaffen für einen überaus witzigen Blogpost.

Anonym hat gesagt…

@Gast: +1, genau mein Gedanke...

Jannewap hat gesagt…

Das Opfer des Bullen ist ein Mensch. Sicher hinterlässt er trauernde Angehörige.

Hier hält dieser gerade lediglich für Wortsport her...

Sie schreiben sonst bessere Artikel.

Werner Siebers hat gesagt…

Man kann nicht immer gut sein bzw. nicht immer eines jeden Geschmack treffen, und das ist auch gut so!

Quark hat gesagt…

Ich hab' herzlich gelacht. :D
Und sei es nur, weil der durch den im ersten Teil angestachelte Wutreflex sich irgendwie entladen musste, nachdem er sich ja völlig grundlos aufgebaut hat.

Anonym hat gesagt…

Entwickeln Sie gerade im Zusammenhang mit dem Wort "Bulle" eine zwanghafte, Tourette-artige Störung ? Zumindest die Häufung Ihrer entsprechenden blogbeiträge in den letzten Wochen legt dies nahe.

Werner Siebers hat gesagt…

Ich bin mit der Störung auf einem guten Weg, ich werde irgendwann den Bullen, sorry, die Katze aus dem Sack lassen.

laertes hat gesagt…

kein plan, wieso, aber ich hab' jetzt richtig bock auf ein double entrecôte, medium rare.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de