14 Februar 2009

War es ein Mordversuch? Chris Brown wollte Rihanna möglicherweise töten

Man mag es ihm kaum zutrauen, diesem Bubi, verkleidet als Grinsekatze. Aber wenn es stimmt, was von Rihanna berichtet wird, hat sie Chris Brown bis zur Bewußtlosigkeit gewürgt und ihr dabei angedroht, sie umzubringen.
Rihannas Aussagen bei der Polizei dürften ihren Noch-Freund Chris Brown in arge Bedrängnis bringen. Denn wenn er Pech hat, wird er zum Start der Gerichtsverhandlung am 5. März wegen versuchten Mordes angeklagt sein.

Das Los Angeles Police Department (LAPD) veröffentlichte jetzt den offiziellen Polizeibericht. In diesem beschreibt die 20-Jährige ihre Sicht der Dinge in der Freund verprügelte Sängerin Rihanna - Festnahme.

Schlimm: Noch bevor sie die Szenen im Auto beschrieb, sagte Rihanna den Beamten, dass Chris Brown schon öfter die Hand ausgerutscht wäre. Sie nannte die Partnerschaft "eine aggressive und immer mehr eskalierende Gewalt-Beziehung".

Quelle: express

Homepage



Der Weg zu Ihrem Anwalt


1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Da denkt man wohl an Ike Turner ;-)


Übrigens finde ich das gar nicht mal schlecht, dass man die Polizeiberichte öffentlich einsehen kann, ebenso dass man auch die Liste der Festgenommenen öffentlich einsehen kann. Sollte bei uns auch eingeführt werden aus Kontrollgründen.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de