06 Mai 2010

Die gehen mir auf den Geist

Ich bin mir sicher, dass es aus der Sicht der Versicherungen, die diesen Blödsinn veranstalten, irgendeinen vertretbaren Grund geben wird, warum sie Briefpapier benutzen, dass vom DIN A4-Format abweicht.

5mm breiter, 8mm länger - was soll das? Beim Einscannen passt es nicht, der Einzug muss verstellt werden für ein so ein blödes Blatt, hinterher muss wieder zurückgefummelt werden.


Einfach nur Quatsch!

DEIN RECHT IST MEIN JOB
STRAFJURIST, bundesweite Strafverteidigung
JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Kommentare:

RA JM hat gesagt…

Ist doch logisch: So binden die Versicherungen Ressourcen in den Anwaltskanzleien und hindern diese so, kurzfristig auf die Versicherungen einzuschlagen (mit den Mitteln des Rechts, versteht sich).

AnotherOne hat gesagt…

Wenn man dort anrufen und nachfragen würde, würde man vielleicht sogar zu hören bekommen, dass sie dies als besonderen Service verstehen, weil diese größeren Blätter in einer Akte besser auffindbar wären...

RA JM hat gesagt…

@ AnotherOne: Das Modell Mecklenburgische: Etwas länger und mit gelbem Rand oben.

Schreiber hat gesagt…

(In NRW online eingereichte) Mahnbescheide sind auch etwas breiter und höher als DIN A4.

stephan hat gesagt…

villeicht setzen die einfach ein Überformat ein

sowas z.b.
http://de.wikipedia.org/wiki/Papierformat#.C3.9Cberformate

Anonym hat gesagt…

Jeder kennt das Problem: man schreibt einen Brief und auf die zweite Seite kommt dann gerade noch ein Satz oder der Name zum unterschreiben.

Auf einer größeren Seite ist mehr Platz, womit oft eine ganze zweite Seite eingespart werden könnte.

Es gibt - gerade bei großen Unternehmen - immer mal wieder Unternehmensberater, die statistisch auswerten, wie viel Text denn so geschrieben und wieviel Papier dafür benötigt wird. Und dann rechnen die Mathematiker dieser Unternehmensberater aus, wo der optimale Effizienzgrad hinsichtlich der Papiergröße liegt.

Unglaublich, aber wahr.

Noch kürzer und ganz allgemein könnte man sagen: es ist bekannt, dass größeres Papier kaum teurer ist und im Schnitt Geld einspart. Stimmt fast immer.

Man kann sogar jede Menge (bis zu 40%) Toner sparen, wenn man die "richtige" Schriftart im Schreibprogramm auswählt.

Anonym hat gesagt…

Man kann sogar jede Menge (bis zu 40%) Toner sparen, wenn man die "richtige" Schriftart im Schreibprogramm auswählt.

klingt interessant - welche denn zB?

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de