13 Dezember 2008

Der Geist der Bestohlenen

Eine neue wirksame Methode, Diebe an der Flucht zu hindern, ist offenbar in Malaysia erfunden worden. Dort hat man zumindest einen Geist gechartert, der Diebe solange festhält, bis sie von der Polizei dingfest gemacht werden können. Man munkelt in Fachkreisen, dass erste Anwälte Verhandlungen aufgenommen haben mit dem Ziel, den Geist zu bitten, sogleich Visitenkarten für die anstehende Strafverteidigung zu verteilen.
Ein verängstigter Einbrecher in Malaysia hat drei Tage an seinem Tatort ausgeharrt. Die Bewohner des Hauses fanden den dehydrierten und erschöpften Mann bei ihrer Rückkehr am Donnerstag und riefen für ihn einen Krankenwagen, wie ein Polizeisprecher der Tageszeitung «The Star» sagte. Der 36-Jährige habe erklärt, er sei von einer «übernatürlichen Gestalt» am Verlassen des Hauses gehindert worden und habe dort drei Tage lang ohne Wasser und Nahrung ausgeharrt.
Quelle: 20min.ch

Homepage


Der Weg zu Ihrem Anwalt

1 Kommentar:

doppelfish hat gesagt…

Oh, wie praktisch! Kann man den Geist auch in Europa anstellen? So über Weihnachten hinweg? Kärtchen eines Strafverteidigers lege ich gerne aus.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de