05 Dezember 2008

Jagd auf chronisch kranke Patienten

Das wird natürlich abgestritten und liegt fern jeder Realität. Dass es auch Krankenkassen bei der ein oder anderen Aktivität ausschließlich um den schnöden Mammon geht, wäre nur eine völlig unbegründete Unterstellung.
Mit dem 2009 startenden Gesundheitsfonds wird es für die gesetzlichen Krankenkassen attraktiv, chronisch kranke Versicherte zu haben. «Manche Kassen machen regelrecht Jagd auf chronisch kranke Patienten» sagte Leonhard Hansen, Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, der in Düsseldorf erscheinenden «Rheinischen Post» (Freitagausgabe).

So schickt die AOK Niedersachsen derzeit Mitarbeiter in Praxen, um mit den Ärzten die Akten von Patienten durchzusehen, wie ein AOK-Sprecher der Zeitung bestätigte. Die Ärzte sollen prüfen, ob sie die Erkrankungen für die Abrechnung richtig codiert haben. Wenn ein Patient mit hohem Zuckerwert dabei zum «Diabetiker ohne Komplikationen» umcodiert wird, erhält die Kasse dem Bericht zufolge pro Patient im Monat 66 Euro zusätzlich aus dem Gesundheitsfonds, bei «Diabetikern mit akuten Komplikationen» sind es sogar 168 Euro. So sieht es die für die Kassen geltende Liste der «Morbiditätszuschäge für 80 ausgewählte Krankheiten» vor. Auch die Ärzte erhielten pro kontrollierter Akte von der AOK Niedersachsen zehn Euro.

Der AOK-Sprecher verteidigte das Vorgehen. Es gehe nur darum, Ärzten Hilfe für die sachlich richtige Codierung zu geben. Schließlich wäre es unrechtmäßig und unethisch, Patienten auf dem Papier kränker zu machen, als sie seien.

Quelle: dpa

Homepage


Der Weg zu Ihrem Anwalt

Kommentare:

doppelfish hat gesagt…

Es wird Zeit, daß wir endlich die ekeltronische Gesundheitskarte bekommen. Dann kann man online jagen gehen. Das spart Kosten im Gesundheitswesen.

Christian hat gesagt…

Der Arzt geht in fremdem Interesse mit irgendwelchen Mitarbeitern von Krankenkassen die Krankenakten durch? § 203 StGB?

Gulnara hat gesagt…

das ist unglaublich, aber ich lebe unten Gewalt, Unten Terror, Unten Gestapo, bei mir darf nicht behandlung und ein Krankheit feststellen, ich wie in Gefängnis zu Hause, kann nicht laufen, ärzte welche Falsch behandelt mich, beruflich kein Ortoped, Beide Knie verletz,bekomm viel zu viel Verschlimerung, bitte mich verlassen von Gestapo, Rechtanwalt mich betrüg, haat von Beklagte Belohnung, Prozeskostenhilfe und mich kassiert,Hausaarzt sagt kein Befunr, verschreiben kein medikamente für Herz, wo ich 3 mal Herzinfark bekommen, bitte mich verlassen von die Gewalt, mit die 6 euro 12 vcent ich kann nicht ein Rechtsanwalt beantragen,welche ich bekomm nach 4 jahre 5 Monat, in der Akten steht alles in Ordnung, Chef Gesundheitsamt Kreis Siegen Dr.Grabe hat mehr Mal Falsche Akte gefordert, wo ich Gesund, das ist auch nicht umsonst.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de