16 Dezember 2008

Erschossene Vorfahrt

Tief im Westen, streng genommen im wilden Westen der Republik, also kurz vor dem Osten unserer westlichen Nachbarn, geschah das, was man im wilden Westen so erwartet. Zwei Männer im Recht, und nur einer darf es behalten, das Recht; wie es so ist, wenn es ums nackte Leben geht.

Mit Fäusten und einer Pistole haben zwei Autofahrer am Montag einen Streit um die Vorfahrt an einem Straßen-Engpass in Ratingen ausgetragen. Die 37 und 42 Jahre alten Autofahrer waren nach einem Wortwechsel aus ihren Wagen gesprungen, berichtete die Polizei.

Der körperlich überlegene Ältere habe den Jüngeren in ein Gebüsch geworfen. Dieser habe sich dann mit einem Schuss aus einer Reizgas-Pistole ins Gesicht des Älteren revanchiert. Die Polizei nahm den 37-Jährigen vorübergehend fest.

Quelle: wdr

Gut, dass es noch richtige Kerle gibt, die den anderen zeigen, wo Bartel den Most holt, denn, wovon sollten wir Strafverteidiger sonst unserer bescheidenes Leben fristen.

Homepage


Hau sie alle weg, und dann:

Der Weg zu Ihrem Anwalt

1 Kommentar:

doppelfish hat gesagt…

Dabei ist es doch ganz einfach. "Ankommendes Feuer hat Vorfahrt", wie die Militärs gerne sagen.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de