02 Dezember 2008

Stefan Petzner setzt seinem verstorbenen Lebensmenschen Jörg Haider ein Denkmal

Österreichisches Schmierentheater mit filmischen Abschiedsmelodram:
Der allzu emotionale Abschied von seinem Idol Jörg Haider hat ihn seine Polit-Karriere gekostet, jetzt legt Stefan Petzner dennoch nach: Der abgesägte BZÖ-Chef drehte einen eigenen Gedenkfilm über seinen „Lebensmenschen“, der auf dem BZÖ-Landesparteitag gezeigt und kürzlich auf der Partei-Homepage veröffentlicht wurde.

„In seinem Geist mit neuer Kraft. Der Film!“ nennt sich die rund zehn Minuten lange Hommage Petzners. Der Film zeigt Haiders rasante Karriere im Schnelldurchlauf – vom FPÖ-Landesparteisekretär, über die Zeit als jüngster Nationalratsabgeordneten bis zum FPÖ-Chef und Landeshauptmann. Dazu gibt es Haiders beste Sprüche, wobei die umstrittenen Sager wie etwa über die NS-Beschäftigungspolitik ausgelassen werden...
Quelle: oe24.at

Homepage


Der Weg zu Ihrem Anwalt

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Lebensmensch - ist das österreichisch für "schwuler Kumpel"?

doppelfish hat gesagt…

Bei dem Film weiss man zumindest, wann er zu Ende ist. Wenn man ihn denn anschaut.

 

kostenloser Counter

XING frisch gebloggt Newstin Piratenblogger Blog Top Liste - by TopBlogs.de